Violine

Die Violine (Geige) gehört zusammen mit der größeren und tiefer gestimmten Viola (Bratsche), dem Violoncello und dem Kontrabass zur Familie der Streichinstrumente und ist ihr bekanntester Vertreter.

Berühmt geworden durch große Geigenbaumeister wie Stradivarius oder Amati und durch Violinvirtuosen, die in ihrer Kunst einzigartig waren, erfreut sich das Instrument seit Jahrhunderten großer Beliebtheit.

Repertoire
Seit Beginn des 17. Jahrhunderts entstanden in allen Stilen und Epochen bis zur Gegenwart unzählige Werke für das Instrument, so dass die Violine wohl zu den Instrumenten mit dem größten und vielseitigsten Repertoire zu zählen ist. Alle berühmten Komponisten – von Bach über Beethoven und Brahms – bis zur Moderne sowie die gefeierten Virtuosen des 19. Jahrhunderts haben bedeutende Werke für die Geige hinterlassen. Aber auch für kleine Geiger gibt es heute eine große Auswahl reizvoller Spielstücke, die von den ersten Stunden an musikalische Erfolgs-erlebnisse versprechen.

Musizierformen
Als Instrument zum gemeinsamen Musizieren mit anderen ist die Violine in hervorragender Weise geeignet. Besonders beliebt ist das Spiel im großen Orchester oder im kleinen Kreis der eigenen Instrumentenfamilie – wie z. B. im Streichquartett oder –trio. Darüber hinaus gibt es für die Violine vielfältige andere Möglichkeiten der Kammermusik mit Tasten- und Blasinstrumenten. Zur Förderung des Musizierens in der Gruppe gibt es an unserer Musikschule für Schüler aller Alterstufen Orchester von klein bis groß: das Junior-, das Nachwuchs- und das Jugendorchester.

Eintrittsalter
Mit dem Geigenspiel können Kinder – vorausgesetzt, dass die Eltern den Unterricht und das Üben begleiten – schon im Vorschulalter beginnen. Hilfreich ist dabei, dass es für alle Altersstufen verschieden kleine Größen des Instrumentes gibt (sogenannte 1/8-, 1/4-, 1/2- und 3/4-Geigen).

Voraussetzungen
Die beste Voraussetzung für das Erlernen des Instrumentes ist der Wunsch und die Neigung des Kindes, Geige spielen zu wollen. Ihr Kind sollte Freude an der Musik haben und neugierig auf das eigene Musizieren sein. Dann wird ihm auch das tägliche Üben, das zum Erlernen eines Musikinstrumentes gehört, leichter fallen.

Kosten für das Instrument
Einfache Schülerinstrumente gibt es in allen Größen samt Bogen und Etui ab ca. 500,00 €, für eine gute ganze Geige sollte man etwa mit ca. € 2000,00 rechnen, zuzüglich Bogen ab etwa 250,00 bis 300,00 € (je nach Anspruch kann man natürlich auch weit mehr investieren). Für den Anfang empfiehlt es sich u. U. beim Geigenbauer zunächst ein Instrument zu mieten (monatlich ca. 15,00 €). In der Regel werden beim späteren Kauf einige Monatsmieten angerechnet. Zudem lässt sich eine zu klein gewordene Geige in aller Regel beim Kauf der nächsten Größe zu günstigen Konditionen in Zahlung geben. Schon deswegen ist der Gang direkt zum Geigenbauer dringend zu empfehlen. In jedem Fall steht auch die jeweilige Lehrkraft gern zur Beratung bei der Anschaffung zur Verfügung.

Unterrichtsformen
Einzelunterricht wöchentlich à 30 oder 45 Minuten möglich. Die Lehrkraft kann sich ganz seinem/seiner Schüler*in widmen und so den Bedürfnissen besser gerecht werden.
Gruppenunterricht in der Zweiergruppe wöchentlich à 40 oder 60 Minuten möglich.

Für die jüngeren Schüler*innen als geeigneter Übergang von der "Rhythmisch-Musikalischen Früherziehung" mit vielen Kindern zum Violin-Einzelunterricht. Die Kinder lernen die Violine und viele Stücke und Lieder spielerisch kennen. Für die Jugendlichen als Bereicherung des Unterrichts durch den gemeinsamen Dialog und durch gemeinsames Musizieren.

Unterrichtsorte
Mössingen, Gomaringen

Veranstaltungen

Gitarrenabend im Schlosshof
24. Jul 2021
19:30 Uhr

Musikschultage - Coll' Arco
01. Okt 2021
19:30 Uhr

Musikschultage - Instrumentenberatung
02. Okt 2021
11:00 Uhr

Musikschultage - We Hit That!
02. Okt 2021
16:00 Uhr

Musikschultage - Frischer Wind!
02. Okt 2021
19:30 Uhr

Kontakt

Jugendmusikschule Steinlach e. V.

Unser Büro ist
montags bis freitags von
8.00 bis 12.00 Uhr
geöffnet.


Freiherr-vom-Stein-Straße 18
72116 Mössingen
0 74 73 370-239
jms@moessingen.de